Wie die Größe eines Rings gewählt wird

Möchte man einen neuen Ring kaufen und führt die Messung für die passende Größe durch, sollte man wissen, dass die Temperatur der Finger ausschlaggebend ist (Wärme macht sie dicker und Kälte dünner). Die Weite des Rings selbst gibt die Größe an, die Sie benötigen (ein konkretes Beispiel: Tragen Sie bei Ringen mit einer Normalbreite von 2-5 mm Größe 58, müssen Sie bei breiteren Ringen eine Größe größer rechnen, also Größe 60). Haben Sie große Knöchel (z.B. arthritische Finger), sollten Sie außerdem eine Größe größer wählen, damit der Ring darüber passt.

Finden Sie Ihre Ringgröße
Es gibt verschiedene Methoden, um die Größe des Rings zu messen. Es wird empfohlen, die Ergebnisse beider angegebener Methoden zu vergleichen, um eine größere Sicherheit zu haben.
•Methode 1 (Durchmesser des Fingers in mm):
Nehmen Sie ein Metermaß und messen Sie den Umfang des Fingers. Beträgt der Umfang 58 mm, entspricht dies 58°
•Methode 2 (Innendurchmesser in mm x Pi):
Nehmen Sie eine Schieblehre, messen Sie den Innendurchmesser Ihres Rings in mm und multiplizieren Sie das Ganze mit Pi. Beträgt der Innendurchmesser beispielsweise 16 mm, entspricht dies einer Größe ≈ 50.3, also 50 (16 mm x 3,14159 = Größe 50.3 ≈ 50).
In der folgenden Tabelle finden Sie einige Beispiele für die entsprechenden Durchmesser:

Innendurchmesser Größen
   
14,7 mm 46
15,3 mm 48
15,9 mm 50
16,6 mm 52
17,2 mm 54
17,8 mm 56
18,5 mm 58
19,1 mm 60
19,7 mm 62
20,4 mm 64
21,0 mm 66
21,6 mm 68
22,3 mm 70
22,9 mm 72

 

INFORMATION
Wer sind wir
Kontakt